VEB Fettchemie
FEWA-Werke


Ein eindrucksvoller Ort für Urban Explorer,
ein Lost Place in Deutschland.


Vor etlichen Jahren besuchte ich das Verwaltungsgebäude des VEB Fettchemie - FEWA-Werke in Chemnitz. Das Gebäude war weithin sichtbares Mahnmal für den Niedergang ehemaliger DDR-Firmen in der Stadt. Entsprechend häufig wurde es von Fotografen und Jugendlichen der Gegend besucht und entsprechen runtergekommen war es. Eigentlich kann man den Zustand mit einem Wort zusammenfassen: Bruchbude!

Die Anfänge der FEWA-Werke reichen bin in das Jahr 1908 zurück. Seinerzeit gründete Herrmann T. Böhme ein Unternehmen zur Herstellung und Vermarktung chemischer Mittel. 1930 errichtete er sogar an anderen Standorten weitere Werke, um den großen Bedarf an seinen Produkten decken zu können. In den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts wird das Unternehmen vom heutigen Waschmittelriesen Henkel übernommen, der ebenfalls die Werke ausbaute und in Chemnitz das besuchte Verwaltungsgebäude (1937) errichtete.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen komplett umgemodelt. Fortan produzierte das Unternehmen Seifen, Spül- und Gerbmittel. Zur Produktlinie gehörte auch das in der DDR gerühmte Spülmittel FIT. Obwohl sich nach der Wende der Henkel-Konzern abermals um das Unternehmen bemühte, konnte es nicht in unsere Zeit gerettet werden. Seither steht das Verwaltungsgebäude leer.


Lost Place - VEB Fettchemie - FEWA-Werke

Urban Exploring