Lost Place - Immobilien

Schlösser & Wohnhäuser & Bauernhöfe


Alte Schlösser, verlassene Wohnhäuser und verwaister Bauernhöfe. Das scheinen die Klassiker und Lustobjekte unter den Urban Explorern zu seinen. Diese Lost Places sind teilweise wahre Pilgerstätten, so dass man sich an manchen Wochenenden dort schon fast die Klinke in die Hand gibt oder sich gegenseitig durch das Bild läuft. Traurig finde ich, dass man bei diesen Lost Places besonders gut die Entwicklung der Szene erkennen kann. Wird eine neue Location bekannt, sollte man sich beeilen, um sich noch in einem einigermaßen guten Zustand erkunden zu können. Da ist nicht mehr viel um Ehrenkodex der Urban Explorer vorhanden: Take nothing but pictures. Leave nothing but footprints.


Ich selbst haben in den letzten Jahren etliche dieser Lost Places in Belgien, Luxemburg, Deutschland oder Frankreich besucht. Da waren wirklich spektakuläre Orte dabei. Doch ich muss gestehen, dass ich diese Art der Locations nicht so gern mag. Irgendwie dringe ich bei meinen Fototouren dann nämlich in eine Privatsphäre anderer (meist verstorbener) Menschen ein, die mir unheimlich ist. Nicht selten findet man alte Liebesbriefe, der er einst im Krieg schrieb und sie zu Hause und nach ihm schmachtend las. Das hört sich kitschig an. Ist es nicht … solche Briefe fand ich wirklich. Wohl gemerkt: Ich habe sie alle wieder sorgsam an den Platz gelegt, wo ich sie fand.

Ich wünsche jedem,
der sich tapfer stellt zum Kampf mit aller Unbill dieser Welt,
ein trautes Plätzchen, wo er dann und wann die
ganze weite Welt vergessen kann.

Julius Freund
1862-1914