Immerath
im Januar 2017


Ein sterbendes Dort in Nordrhein-Westfalen.
Geisterstadt in Deutschland.
Lost Place.


Januar 2017 … ich war mal wieder in der Gegend. Nach langer Fahrt schaute ich mir erst Borschemich an, um dann einen Abstecher zur Geisterstadt Immerath zu machen. Nach meiner Stippvisite in der Schwestergemeinde war ich auf alles vorbereitet. Ich rechnete damit, dass ich einen großen Teil der Gemeinde gar nicht mehr antreffen werde. Ich rechnete damit, dass vielleicht bis auf die Kirche kaum noch etwas stehen könnte. Borschemich hat mich das just gelehrt.


Geisterstadt Immerath

    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland


Meine Bestürzung über den Zustand der Geisterstadt Immerath "hielt sich in Grenzen" … der Ortskern steht immerhin noch - auch wenn man diesem gerade mit schwerem Gerät zu Leibe rückt. Seltsamerweise atmete ich auf. Es gibt auch noch einige Straßen – vornehmlich die Hauptstraßen durch die Gemeinde. Und ab und an sieht man auch noch Blumen in den Fenstern. Ein sicheres Zeichen, dass dieses Haus noch einen Bewohner hat. Doch auch Immerath hat seit meinem letzten Besuch gewaltig gelitten. Man scheint hier nur nicht solch große Eile zu haben wie in Borschemich. Und man scheint auf die Gemeinde besser zu achten. Ständig kreuzte Polizei und Wachsschutz meinen Weg. Im super-langsamen Schritttempo fuhren sie an mir vorbei, um zu sehen, was ich da mache.


    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland


Nach der seltsamen Unterhaltung mit dem alten Mann ich Borschemich hatte ich in Immerath nicht mehr das Bedürfnis, mich mit jemanden zu unterhalten. Doch ich wurde angesprochen. Schnell ergab sich ein kurzes Gespräch. Und ich konnte nicht anders. Ich frage nach der alten Dame, die ich bei meinem ersten Besuch in Immerath kennen lernen durfte. Ich traf sie im April 2014 – seinerzeit gehörte sie zu den etwas vierzig letzten Einwohnern dieses Ortes. Sie wollte nicht mehr umsiedeln, denn sie hat hier ihr gesamtes Leben verbracht. Ich erfuhr, dass sie inzwischen verstorben ist. Und zwar als sie noch in Immerath wohnte. Im Haus ihrer Kindheit. So wie sich es sich gewünscht hat. Der Tod der freundlichen Dame wunderte mich nicht. Sie war sehr gebrechlich. Und so bitter es sich anhört: Ich freue mich für Sie, dass ihr letzter Wunsch in Erfüllung ging. Sie wollte Immerath nicht verlassen. So oder so …

Auf meinem Heimweg musste ich noch viel über das bewegende Gespräch im April 2015 mit der alten Dame nachdenken. Sie liebte ihre Heimat und ihr Heim.


    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland
    • Geisterstadt Immerath - Nordrhein-Westfalen - Deutschland


Mein bisherigen Besuche der Geisterstadt Immerath waren im
April 2014, Oktober 2014, November 2014, März 2015, Mai 2015 und Juni 2015. September 2015, Januar 2016, April 2017 und im Januar 2017. Nochmals im Juni 2017.

Selbstverständlich schaute ich mir auch den Totengräber von Immerath an.
Tagebergbau Garzweiler II

Wissenswertes zum Thema:
Liste abgebaggerter Orte
Doku Tagebergbau Garzweiler II